Banking & Finance aktuell

 



Value Added Services im Private Banking

      Das Buch beschäftigt sich mit Differenzierungsmöglichkeiten durch Zusatzdienstleistungen (Value Added Service) im Bereich des Private Bankings. Auf der Suche nach neuen Wachstumsfeldern haben sich viele Banken den vermögenden Privatkunden zugewandt und versuchen durch einen zum Teil ruinösen Wettbewerb, Marktanteile zu gewinnen. Bei immer stärkerer Homogenität der Kernleistungen bieten Zusatzdienstleistungen oft die einzige Möglichkeit, sich spürbar vom Mitbewerber abzuheben und gleichzeitig den eigenen Preisspielraum zu erhöhen. Neben der systematischen Abgrenzung des Private Bankings von anderen Geschäftsfeldern werden die Wirkungsmechanismen der Value Added Service analysiert. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse wird die Nutzung von einzelnen Value Added Services im aktuellen Markt des Private Bankings dargestellt.

 
Torsten Giesecke
Value Added Services im Private Banking
1. Auflage 2009
74 Seiten, broschiert, 35,00 EUR
ISBN 978-3-937519-95-1

  Inhalt zum Autor Bestellung
Der interne Informationsprozess -
Durchführung und Kontrolle von Devisengeschäften

      Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit den wichtigen internen Prozessen der Information, Durchführung und Kontrolle von Devisengeschäften. Es wird zum ersten Mal ein kompletter Bankproduktionsprozess zusammenhängend dargestellt. Jedes Kapitel untersucht einen Teil des Gesamtprozesses. Die Analyse wird sehr praxisnah durchgeführt. Begonnen wird mit dem Vorproduktionsprozess, wobei sowohl auf regulatorische Aspekte Bezug genommen wird als auch auf die interne Aufbau- und Ablauforganisation einer Bank. Anschließend wird der Leser in die Welt des Devisenhandels eingeführt. Der Prozess endet jedoch nicht mit dem Geschäftsabschluss, sondern dazu gehören ebenfalls die tägliche Vorbereitung sowie die Auswertung der Geschäfte. Darunter ist der Transfer der Geschäfte in die entsprechenden Systeme und deren Analyse aus der täglichen GuV- und Risikoperspektive zu verstehen. Auch hierbei wird viel Wert auf den Praxisbezug gelegt, wozu auch die Tätigkeiten des Back Office zählen. Das Buch findet seinen Abschluss in einer zusammenhängenden illustrierten Darstellung des gesamten Prozesses. Auf diese Weise erhält sowohl der interessierte Laie als auch der Student wie der langjährige Praktiker einen Gesamtüberblick über den vollständigen Produktionsprozess des Devisenhandels einer Bank.

 
Maria de la O Hervás Zurita
Der interne Informationsprozess - Durchführung und Kontrolle von Devisengeschäften
1. Auflage 2008
532 Seiten, broschiert, 49,90 EUR
ISBN 978-3-937519-65-4

  Inhalt zur Autorin Bestellung
Bemessung der Führungseffizienz im mittleren Management -
Eine Methodenanalyse aus Sicht der Praxis

      Die Messung der Führungseffizienz und somit der Wirksamkeit von Führung ist ein klassisches Problem der Führungspraxis. Obwohl den Personalverantwortlichen zahlreiche quantitative und qualitative Steuerungskennzahlen aus verschiedenen Systemen zur Verfügung stehen, ist es Ihnen dennoch nur sehr schwer möglich, die gezeigten Leistungen einer Führungskraft in Ihrer Gesamtheit abzubilden.

Führungseffizienz und Führungserfolg zu beurteilen lohnt sich trotz aller Schwierigkeiten, da die Führung einer der bedeutendsten Stellhebel für die Performance einer Unternehmung ist. Es ist somit die Aufgabe des Personalmanagements für diese Beurteilung geeignete Methoden bereitzustellen. Diese Instrumente müssen strategisch nützlich ausgewählt und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit kontrolliert eingesetzt werden.

Der vorliegende Titel schafft Klarheit, in welchen Punkten die Methoden und Instrumente zur Bewertung von Führungseffizienz eindeutig zum Organisationserfolg beitragen und bei welchen Punkten Vorsicht vor übereilten Schlüssen geboten ist. Das Ergebnis schlägt eine Brücke zwischen der theoretischen Tauglichkeit der Methoden und Instrumente und den Anforderungen der Praxis.

 
Sven Horsak
Bemessung der Führungseffizienz im mittleren Management -
Eine Methodenanalyse aus Sicht der Praxis
1. Aufl. 2008
82 Seiten, broschiert, 35,00 EUR
ISBN 978-3-937519-86-9

  Inhalt zum Autor Bestellung
Stammkapital, Stille Beteiligung und Zusammenschlussoptionen
Reform des Sparkassenrechts in Deutschland

      Die Novellierung des Hessischen Sparkassengesetzes ermöglicht es, Stammkapital zu bilden und zu übertragen. Diese Optionen tragen dazu bei, die Wettbewerbsfähigkeit der hessischen Sparkassen auf dem sich verändernden globalen Finanzmarkt zu erhalten und auszubauen. Denn nur starke Institute können ihren öffentlichen Auftrag für Bürger, für Unternehmen und Kommunen erfüllen. Sparkassen sollen auch zukünftig ein verlässlicher Partner für kleine und mittelständische Betriebe sowie ein wichtiges Wirtschaftsförderungsinstrument der Kommunen und damit "ihrer" Region sein.
Das neue Hessische Sparkassengesetz eröffnet zusätzliche Gestaltungsspielräume für die Institute und ihre Träger. Insbesondere kleine und mittelständische Betriebe werden davon profitieren, da die Kreditvergabe der Sparkassen nachhaltig gesichert bleibt. Aber auch für den einzelnen Sparer ergeben sich mit dem neuen Gesetz viele Vorteile, denn die Sparkassen vor Ort bleiben gestärkt erhalten. Der vorliegende Band geht jedoch über die hessischen Landesgrenzen hinaus. Mit der Lektüre kann sich der interessierte Leser einen umfassenden Eindruck über den Stand der Dinge in Sachen "Sparkassenreform" in der Bundesrepublik Deutschland verschaffen. Das aktive Mitgestalten dieser Debatte lohnt sich, denn Sparkassen zukunftsfähig aufzustellen, bedeutet letztlich auch den Finanzplatz Frankfurt und damit das deutsche Bankensystem nachhaltig zu stärken.
Der vorliegende Band lädt ein, die Sparkassengesetze der einzelnen Bundesländer Revue passieren zu lassen. Hierfür hat der Autor die rechtlichen und politischen Entwicklungen, die in den letzten Jahren in den einzelnen Ländern zu beobachten waren, analysiert und einander gegenübergestellt. Somit bietet sich der vorliegende Band als übersichtliches Kompendium an bei der weiteren Diskussion, vor allen Dingen aber bei der weiteren Arbeit und konkreten Gestaltung, der Sparkassengesetze in Deutschland.

 
Christoph Schalast
Stammkapital, Stille Beteiligung und Zusammenschlussoptionen
Reform des Sparkassenrechts in Deutschland
1. Aufl. 2008
176 Seiten, broschiert, 39,90 EUR
ISBN 978-3-937519-81-4

  Inhalt zum Autor Bestellung
Optimierung von Vertriebsstrategien im Private Banking -
Eine grundlegende Darstellung

      Ausgehend von der Frage, mit welchen Strategien sich ein Kreditinstitut dem stark zunehmenden Wettbewerb im Private Banking stellen kann, gewinnt die Vertriebsstrategie bei der Suche nach wirkungsvollen Differenzierungsmöglichkeiten zunehmend an Bedeutung.
Der vorliegende Titel beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Komponenten einer Vertriebsstrategie im Private Banking und beinhaltet eine kritische Analyse sowie Optimierungsansätze der vorhandenen Strategien im Private Banking von Groß- und Privatbanken in Deutschland.
Die folgenden Themen stehen dabei im Mittelpunkt: Komponenten einer Private-Banking-Vertriebsstrategie, Erfolgsfaktoren im Vertrieb von Private-Banking-Dienstleistungen, Optimierungsmöglichkeiten von Vertriebsstrategien im Private Banking.

 
Stefan Scholz
Optimierung von Vertriebsstrategien im Private Banking - Eine grundlegende Darstellung
1. Aufl. 2007
92 Seiten, broschiert, 35,00 EUR
ISBN 978-3-937519-78-4
  Inhalt zum Autor Bestellung
Geldwäschebekämpfung durch deutsche Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute

      Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute werden seit vielen Jahren vom Gesetzgeber in die Geldwäschebekämpfung eingebunden. Auf die damit verbundene Kostenbelastung reagieren die Institute auf vielfältige Weise, beispielsweise mit einer Auslagerung von Anti-Geldwäsche-Maßnahmen. Diese Studie präsentiertdie Ergebnisse einer Befragung von mehr als 1.300 deutschen Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten zu den Bereichen Geldwäschebekämpfungskosten und Outsourcing, Verdachtsanzeigen sowie EDV-Research.

 
Gregor Krämer
Geldwäschebekämpfung durch deutsche Kredit- und
Finanzdienstleistungsinstitute
1. Aufl. 2007
68 Seiten, Broschiert, 49,90 EUR
ISBN 978-3-937519-68-5

  Inhalt zum Autor Bestellung
Moment Swaps

      Die Wertentwicklung eines Investments wird neben der Rendite maßgeblich vom Risiko bestimmt, mit der die erwartete Rendite verbunden ist. Gemessen werden kann dieses Risiko durch die höheren Momente der Renditeverteilung: der Varianz bzw. Volatilität, der Schiefe und der Kurtosis. Betrachtet man einen Korb aus mehreren Assets, so finden zusätzlich die Kreuzmomente Kovarianz bzw. Korrelation Berücksichtigung. Moment Swaps sind Derivate, mit denen diese Risikokennziffern erstmals direkt und in Reinform gehandelt werden können. Dadurch eröffnen sich den verschiedenen Anlegergruppen ganz neue und einzigartige Investitionsmöglichkeiten.
Die Entwicklung von Moment Swaps wurde Ende der Neunziger Jahre insbesondere durch Hedge Funds forciert. Sie sind mit Hilfe dieser Produkte in der Lage, komplexe Strategien wie z. B. Volatility Arbitrage oder Dispersion Trading einfacher und effektiver implementieren zu können. Aber nicht nur aus diesem Grund gehört der Markt für Derivate auf Verteilungsmomente zu den am schnellsten wachsenden Bereichen des internationalen Kapitalmarkts.

 
Stephan Krügel
Moment Swaps
1. Aufl. 2007
314 Seiten, Broschiert, 39,90 EUR
ISBN 978-3-937519-69-2

  Inhalt zum Autor Bestellung