Compliance in Banken –
Anwendungsgebiete des risikobasierten Ansatzes

    Compliance-Themen spielen in der Finanzindustrie eine zunehmend wichtigere Rolle. Vor allem die Bereiche Korruption, Embargos und Insiderhandel standen und stehen im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Mit den Ereignissen des 11. September 2001 rückte zudem der Komplex Terrorismusfinanzierung in den Fokus.

Insbesondere mit der Umsetzung der 3. EU-Geldwäscherichtlinie in deutsches Recht hat der risikobasierte Compliance-Ansatz Niederschlag in der deutschen Aufsichtslandschaft gefunden. Compliance-relevante Risiken werden erfasst und kommuniziert sowie der Einsatz der Ressourcen effizient gesteuert.

Dieses Buch stellt verschiedene Anwendungsgebiete des risikobasierten Ansatzes vor: Beratung, Know-Your-Customer-Prozess, Betrugsprävention, Third Parties Compliance, Überwachung von Wertpapier- und Finanztransaktionen, Interessenkonfliktmanagement sowie die Umsetzung in Tochtergesellschaften und Zweigniederlassungen im EWR-Ausland.

Damit bietet das Buch für Bankpraktiker einen anwendungsorientierten Einblick in den risikobasierten Compliance-Ansatz. Neben Compliance-Mitarbeitern und Juristen bietet es auch dem verantwortlichen Management von Finanzinstituten wertvolle Hinweise zur Umsetzung von Compliance-Themen sowie zur konkreten Steuerung der Geschäftsfelder.

 
Oliver Jost (Hg.)
Compliance in Banken –
Anwendungsgebiete des risikobasierten Ansatzes
1. Auflage 2010
256 Seiten, gebunden, 59,90 EUR
ISBN 978-3-940913-14-2

Dieses Buch ist vergriffen, der Erscheinungstermin der Neuauflage ist noch offen.

Inhalt zu den Autoren