Risiko Geldwäsche 2018

Prävention – Identifikation – Risikomanagement

11. Jahreskonferenz am 28. November 2018

in der Frankfurt School of Finance & Management


 











 
 
 

SAVE THE DATE:
RISC-Kongress 2019

  • Risikomanagement
  • Interne Revision
  • Security
  • Compliance & Fraud

Fokus:
Digitale Transformation,
Analytics & AI


3.Jahreskongress am
22. und 23. Mai 2019 in der Frankfurt School of
Finance & Management

Nähere Informationen
 
 
 

Certified Fraud Manager (CFM)
Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 

Certified Compliance Professional (CCP) Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 
 
 
 
Impressionen von der Konferenz Risiko Geldwäsche 2017
 
Impressionen von der Konferenz Risiko Geldwäsche 2016
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2015
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2014
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2013
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2012
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2011
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2010
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2009
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2008
 
 
 
 
Im letzten Jahr wurde das neue Geldwäschegesetz, mit verschärften Anforderungen an Compliance-Organisationen, beschlossen. Die Standards gegen Geldwäsche und zur Verhinderung der Terrorismusfinanzierung wurden deutlich angehoben. So sollen höhere Anforderungen an die Geschäftspartneridentifikation gestellt, die Transparenz erhöht und die Schwellenwerte für Bargeldgeschäfte gesenkt werden. Das Geldwäschegesetz legt bestimmten Berufsgruppen besondere Sorgfaltspflichten auf. Diese Pflichten gelten nicht nur in der Finanzbranche, sondern etwa auch für Versicherungen und Industrieunternehmen. Die Konferenzteilnehmer erfuhren aus erster Hand welche Änderungen auf sie zukommen, welche Erfahrungswerte nach der Implementierung vorliegen und welche Anwendungsfelder für Cognitive Solutions (AI) im Bereich Financial Crime in Banken gegeben sind. Mit unseren Referenten wurde über die Weiterentwicklung, über neue Herausforderungen u. a. in Blockchain und Darknet und sich international in Financial Crime Compliance abzeichnende Trends diskutiert.

Die Teilnehmer nutzten wertvolle Tipps von Regierungs- und Aufsichtsbehörden, von Banken, der Wirtschaftsprüfung sowie Top-Managern aus der Praxis. Unsere Roundtables während der Konferenz gaben Gelegenheit in kleinen Fachkreisen spezielle und individuelle Themen zu diskutieren. Im Anschluss an die Konferenz luden wir im Rahmen eines Get-togethers ein die Gespräche zu vertiefen und sich mit unseren Referenten und im Kollegenkreis über die neuen Anforderungen, Strategien und Lösungsansätze auszutauschen.



Impressionen zur Konferenz "Risiko Geldwäsche 2018"
Slideshow anhalten


Login zum Download der Vorträge:

 
 
Das Programm der Konferenz
"Risiko Geldwäsche 2018" können
Sie hier als PDF herunterladen:
Download PDF


Am Programm wirkten u. a. mit:
Sebastian Ahrens, Director, Forensic Services, PricewaterhouseCoopers AG Schweiz
Melanie Arnhold, Referentin Betrugsmanagement/-prävention | stv. Gruppen-GWB, Deutsche Leasing AG
Lars Bernhard, AML Manager, ING-DiBa AG
Götz Fischer, Partner, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Rainer Hahn, Referent Geldwäscheprävention, Nassauische Sparkasse
Oliver Hainke, Managing Director | Head of Anti Financial Crime Private & Commercial Bank, Deutsche Bank AG
Lars-Heiko Kruse, Partner, Forensic Services, PricewaterhouseCoopers AG
Thomas Kurth, Director, Deloitte GmbH, Mitglied der Arbeitsgruppe Geldwäscheprüfung des IDW
Carsten Oergel, Head Financial Crime, UBS Europe SE
Stefan Otremba, Head of Corporate Risk Management, KPMG AG, ehm. Global Head Anti-Money-Laundering, Sanctions Compliance & Compliance Operations, Daimler
Michael Peters, Partner, Compliance & Forensic, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Jana Ringwald, Staatsanwältin, Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main
Dr. Gernot Rößler, Rechtsanwalt, Leiter Recht & Regulierung, Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e. V. (VDB)
Michael Sauermann, Partner, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Dominik Schauerte, Senior Manager - Forensic Services, PricewaterhouseCoopers AG
Tobias Spanka, General Manager Central & Eastern Europe, Bureau van Dijk Electronic Publishing GmbH
Marko Stolle, Leitender Regierungsdirektor, Financial Intelligence Unit (FIU)
Dr. Marie-Christine von der Groeben, Vice President, Head of GRC - Compliance (GOC), MAN SE


Im Mittelpunkt der Konferenz standen u. a. folgende Themen:
Aktuelle regulatorische Entwicklungen im Bereich Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
Das Transparenzregister | Verdachtsmeldewesen
Sanktionen und Terrorfinanzierung
Erfahrung & Praxistipps aus der Umsetzung des neuen Geldwäscherechts aus Sicht der Abschlussprüfung
Datengetriebene Risikoanalyse
Aktuelle Neuerungen und Anforderungen der US-Regulierung
RegTech & AML-Herausforderungen bei KYC und Customer Due Diligence
Blockchain Intelligence (Anti Financial Crime 2.0)
Automatisierung und Robotics in KYC- und AML-Prozessen
Darknet und die "virtuellen Risiken"
Geldwäscheprävention bei Güterhändlern

 
Interaktive Programmelemente
  Keynote-Vorträge und Diskussionsrunde
mit namhaften Wirtschaftsvertretern und "branchennahen" Verantwortlichen.
  Roundtables
Angelehnt an das World-Café haben Teilnehmer der Roundtables die Möglichkeit, mithilfe eines Moderators über die aktuellen Themen rund um den Schwerpunkt Geldwäsche und Fraud zu diskutieren und ihre Fragen zu stellen.
  Get together
Gespräche und Networking-Möglichkeit nach der Konferenz.

     
Die Veranstaltung richtete sich an:
Geldwäschebeauftrage und Vertreter aller sonstigen Verpflichteten

Fach- und Führungskräfte der Abteilungen:
– Recht
– Compliance
– Betrugsbekämpfung und -prävention
– Steuern
– Personal
– Revision
– Zahlungsverkehr
– Rechnungswesen
– Auslandsgeschäft
– Vertrieb
– Interne Revision und Risikomanagement


 
Literatur zum Thema:
Doris Wohlschlägl-Aschberger (Hg.)
Geldwäscheprävention - Recht, Produkte, Branchen
1. Auflage 2018
638 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-95647-092-9

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.


 
Julia Bakaus / Lars-Heiko Kruse (Hg.)
Die "Zentrale Stelle" in Kreditinstituten
Aufbauorganisation, Richtlinienkonzept, Pflichten
1. Auflage 2017
Ca. 500 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-95647-109-4

Das Buch ist noch nicht erschienen, kann aber bereits vorbestellt werden.

Zur Vorbestellung klicken Sie bitte hier.


 
Hans-Willi Jackmuth / Christian de Lamboy / Peter Zawilla (Hg.)
Fraud Management in Kreditinstituten
Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung
1. Auflage 2013
762 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-940913-45-6

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.
 

 

Ihr Kontakt zu uns:
Organisation:
Frau Melissa Bednarz, Telefon 069/154008-267, info@frankfurt-school-verlag.de
Programm und Kooperationen:
Frau Meryem Tas, tas@frankfurt-school-verlag.de