Das Geldwäschegesetz
in der Bankpraxis

Möglichkeiten und Grenzen der Geldwäschebekämpfung
Tagung am 27. November 2012
in der Frankfurt School of Finance & Management

 
Das Buch zur Konferenz:


Mehr Infos
 

Certified Compliance Professional (CCP)Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 

Certified Fraud Manager (CFM)
Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 
 
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2011
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2010
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2009
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2008

 
 
 
Das Geldwäschegesetz in der Bankpraxis

Im Rahmen der traditionellen Geldwäschegesetz-Tagung, die am 27.11.2012 wieder in gewohnter Qualität in der Frankfurt School of Finance & Management stattfand, informierte sich das Fachpublikum über das vielfältige und interessante Themenspektrum im Umfeld der Geldwäsche-, Terrorismus- sowie Betrugsbekämpfung. Die Teilnehmer erhielten aus erster Hand einen aktuellen Überblick über neue Tendenzen bei der Bekämfpung der Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und weiterer strafbarer Handlungen aus dem Bereich Wirtschaftskriminalität. In Fachvorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion beleuchteten die Referenten - Mitarbeiter von Aufsichtsbehörden, von Banken sowie des ZKA – u.a. die Themen:
- Gesetzliche Änderungen der vergangenen Monate; Aufsichtliche Konkretisierungen / Auslegungs- und Anwendungshinweise; Neue FATF-Standards / Erwartungen an die 4. Geldwäscherichtlinie
- Herausforderungen an die Zentrale Stelle: Stellung, Aufgaben, Verantwortlichkeiten, Beispiele aus der Praxis
- Sonstige strafbare Handlungen und Zentrale Stelle – Pflichtenumfang, Erfahrungen und Lösungsansätze
- Aktuelle Herausforderungen im Bereich Sanktionen

Ankündigung: Geldwäschegesetz-Tagung 2013
Die diesjährige Tagung "Das Geldwäschegesetz in der Bankpraxis" findet am
20. November 2013 in der Frankfurt School statt. Informationen zu Programm und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier in Kürze. Gerne informieren wir Sie auch persönlich per E-Mail und senden Ihnen eine Einladung zur Tagung zu:

Ja, bitte senden Sie mir unverbindlich Informationen zur Geldwäschegesetz-Tagung 2013 an meine E-Mail-Adresse:
(Bitte füllen Sie das gesamte Formular aus.)

Vorname, Nachname


E-Mail




Unter dem Motto "aus der Praxis – für die Praxis" richtet sich diese Konferenz an:
 
  • Fach- und Führungskräfte im Compliance- und Geldwäschebereich der Kreditinstitute
  • Geldwäschebeauftragte und Vertreter aller sonstigen Verpflichteten
  • Revisoren und Wirtschaftsprüfer
  • Steuer- und Rechtsexperten mit dem Schwerpunkt Geldwäscheprävention

Impressionen zur Tagung "Das Geldwäschegesetz in der Bankpraxis"
Slideshow anhalten


 
Das Programm der Tagung
"Das Geldwäschegesetz in der Bankpraxis"
können Sie hier als PDF herunterladen:
Download PDF

 
Fachreferenten und Vortragsthemen der Tagung 2012 waren:
Hans-Martin Lang, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Nationale Regulierung im internationalen und europäischen Spannungsfeld - aktuelle Themen im Rahmen der Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
– Gesetzliche Änderungen der vergangenen Monate
– Aufsichtliche Konkretisierungen/Auslegungs- und Anwendungshinweise
– Neue FATF-Standards/Erwartungen an die 4. Geldwäscherichtlinie

RA Dr. Ulrich L. Göres, Chief Compliance Officer (CCO) & Group General Counsel der Erste Group Bank AG, Wien
Compliance, Legal, Security & Datenschutz unter einer einheitlichen Leitung –
Rechtlich zulässig und ökonomisch sinnvoll oder rechtswidrig und ineffizient?

Gesetzliche und aufsichtsrechtliche Anforderungen am Beispiel des KWG, des GwG sowie des WpHG i.V.m. MaComp
Beispiel einer einheitlichen Struktur am Beispiel der Erste Group Bank AG unter besonderer Berücksichtigung von e-crime (Phishing, Farming etc.)
Schwerpunkte:
Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich Sanktionen – ein Überblick
Rolle von Compliance bei der Implementierung und Umsetzung des Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) am Beispiel der Erste Group Bank AG

RA Wolfgang Gabriel, Leiter Financial Crime und Geldwäschebeauftragter,
SEB AG
Herausforderungen an die Zentrale Stelle - zwischen theoretischem Ansatz und praktischer Bekämpfung der Kriminalität
– Stellung und Aufgaben
– Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten
– Pflichtenkollision
– Gefährdungsanalyse zwischen Theorie und Praxis
– Rentabilität und Kostendruck
– Aktuelle Entwicklungen


RA Lars-Heiko Kruse, Forensic Services, PWC, Frankfurt am Main
Die Geldwäscheorganisation aus Sicht des Wirtschaftsprüfers
Auswirkungen der neuen Anforderungen zur Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und sonstigen strafbaren Handlungen auf die externe Prüfung
Erkenntnisse aus der Jahresabschlussprüfung 2011
Weitere Neuerungen infolge des Gesetzes zur Optimierung der Geldwäscheprävention bzw. den angepassten AuA der DK
Neuen Anforderungen praktikabel begegnen - Risikoorientierte GAP- Analyse

RA Sebastian Glaab, AML/Compliance-Officer, VTB Bank (Deutschland) AG, Frankfurt am Main
"sonstige strafbare Handlungen" und "zentrale Stelle" - Pflichtenumfang, Erfahrungen und Lösungsansätze
Entstehungsgeschichte und Regelungsgegenstand "sonstige strafbare Handlungen" - Welche Delikte sind umfasst?
Umsetzung der Aus- und Anwendungshinweise der DK und Diskussion zu etwaigen Problemfeldern wie:
  - Allgemeine und konkrete Sicherungsmaßnahmen
  - Abgrenzung "zentrale Stelle" versus "Interne Revision"
  - Was ist unter Vermögensgefährdung gemeint?


Ausführliche Informationen zur Vorstellung der Referenten erhalten Sie durch jeweiliges Anklicken des blauen Textes.


Literatur zum Thema:
Lars-Heiko Kruse (Hg.)
Die "Zentrale Stelle" in Kreditinstituten – Aufbauorganisation, Richtlinienkonzept, Pflichten
1. Auflage 2013
300 Seiten, gebunden, 59,90 EUR
ISBN 978-3-940913-61-0

Das Buch erscheint im Frühjahr 2013 und kann bereits vorbestellt werden.

Zur Vorbestellung klicken Sie bitte hier.


 


Doris Wohlschlägl-Aschberger (Hg.)
Praxiswissen Geldwäsche
1. Auflage 2011
334 Seiten, gebunden, 59,90 EUR
ISBN 978-3-940913-18-0

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.
 


Zertifikatsstudiengang "Certified Compliance Professional (CCP)"
Die Frankfurt School of Finance & Management hat in Zusammenarbeit mit Unternehmen aller Sektoren, Wirtschaftsprüfern und den Aufsichtsbehörden einen Zertifikatsstudiengang entwickelt, der einen Standard für die Compliance-Ausbildung in Deutschland setzt. Er richtet sich an Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen, Geldwäschebeauftragte oder Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit den jeweiligen Schwerpunkten.

Details zu Kursinhalten und Terminen>>


Kontakt:
Frankfurt School Verlag GmbH
Tel: 069/154008-680;
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de