M&A und Private Equity 2010
Konferenz am 29. September 2010 in Frankfurt am Main



 
M&A-Markt 2010 - Wege aus der Krise

Vorsichtiger Optimismus bestimmte die diesjährige Konferenz "M&A und Private Equity 2010" des Frankfurt School Verlags, die in diesem Jahr bereits zum vierten Mal stattfand. Einig waren sich die rund 100 Teilnehmer aus Finanzbranche und Unternehmen, dass die Erholung der Weltwirtschaft den Transaktionsmarkt positiv stimuliert - gerade im Hinblick auf grenzüberschreitende Übernahmen. Unterstützend wirken sich auch die gefüllten Akquisitionskassen bei Unternehmen und die derzeit guten Finanzierungsbedingungen aus. Zugleich bleibt im Markt aber die Sensibilität für Übernahmepreise und Eigenkapitalquoten weiterhin hoch, so dass die Boomzeiten für Fusionen und Übernahmen noch auf sich warten lassen.

Die Konferenz "M&A und Private Equity" bot auch in diesem Jahr wieder ein repräsentatives Bild der Branche, die durch namhafte Referenten aus Unternehmen, Kanzleien, Investmentbanken und M&A-Verbänden vertreten war. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Einschätzungen und Expertendiskussionen zur Marktentwicklung der kommenden Jahre, u.a. unter Mitwirkung von Dr. Thomas Meyding (CMS Hasche Sigle), Prof. Dr.-Ing. Kai Lucks (Bundesverband Mergers & Acquisitions), Dr. Hanns Ostmeier (Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften BVK) und Dr. Lutz Raettig (Morgan Stanley Bank AG).

Dr. Michael R. Drill (Lincoln International AG) bezog Stellung zu der Frage, ob für Unternehmensveräußerer derzeit eher strategische Käufer oder eher Finanzinvestoren attraktiver sind. Ergebnis: Bei strukturierten Verkaufsprozessen empfiehlt es sich, beide Investorengruppen anzusprechen und in den Prozess mit aufzunehmen. Doch sind im derzeitigen Finanzierungsumfeld Finanzinvestoren nur in Ausnahmefällen in der Lage, ernsthaft interessierte Strategen beim Kaufpreis zu "schlagen".

Der "ideale M&A-Advisor" wurde von Dr. Frank Claassen (Beiersdorf AG) vorgestellt: In seinem Beitrag zeigte er, wie hoch heute die Anforderungen an Berater aus Unternehmenssicht sind, ob es sich nun um Investmentbanken, Kanzleien oder Wirtschaftsprüfer handelt. Doch ergeben sich durchaus immer wieder auch Chancen für kleinere Häuser, die Kreativität und hohe Kompetenz nachweisen können - absolute Größe ist für M&A-Beratungshäuser also kein Muss, allerdings macht sie einiges leichter.

Der abschließende Vortrag von Prof. Dr. Christoph Schalast, Academic Director Master of Mergers & Acquisitions der Frankfurt School of Finance & Management, befasste sich mit Chancen und Risiken des Unternehmenskaufes aus der Insolvenz - einem hochaktuellen Thema, das zuletzt vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise weiter an Bedeutung gewonnen hat. Neben diesen und weiteren Expertenbeiträgen wurden am Konferenznachmittag auch in diesem Jahr wieder ausgewählte Ergebnisse der besten M&A-Masterstudien des aktuellen Jahrgangs der Frankfurt School of Finance & Management vorgestellt.



Impressionen zur Konferenz M&A und Private Equity 2010
Slideshow anhalten
 

Mit Expertenbeiträgen zu den folgenden Themen:
M&A in Deutschland und Europa: Marktsituation und Ausblick
Aktuelle Exitstrategien von Finanzinvestoren
Beratermarkt: Auswahlprozesse aus Corporate-Sicht
Unternehmenskauf aus der Insolvenz – Chancen und Risiken
Risikoanalyse von Leveraged Buyouts (LBOs)
SPACs – Rahmenbedingungen nach deutschem Recht

und viele weitere aktuelle Fachthemen


An der Konferenz wirkten u.a. mit:
Dr. Frank Claassen, Leiter Inhouse Consulting – Corporate Projects, Beiersdorf AG
Dr. Michael R. Drill, Vorstandsvorsitzender, Lincoln International AG
Prof. Dr.-Ing. Kai Lucks, Vorstandsvorsitzender, Bundesverband Mergers & Acquisitions
Dr. Thomas Meyding, Lead Partner, CMS Hasche Sigle, Stuttgart
Dr. Hanns Ostmeier, Präsident, Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften
Dr. Lutz Raettig, Aufsichtsratsvorsitzender, Morgan Stanley Bank AG
Prof. Dr. Christoph Schalast, Academic Director Master of Mergers & Acquisitions, Frankfurt School of Finance & Management
Prof. Dr. Michael Schlitt, Rechtsanwalt, Partner, Willkie Farr & Gallagher LLP
Jochen Winter, Rechtsanwalt, Partner, Willkie Farr & Gallagher LLP


Die Veranstaltung richtete sich an:
Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, Kreditinstituten und Investmentbanken aus den Bereichen:
– M&A
– Beteiligungen / Private Equity
– Akquisitionsfinanzierung
– Recht und Steuern
– Business Development
M&A-Berater
Steuer- und Rechtsexperten mit dem Schwerpunkt M&A / Private Equity
Investment-Professionals aus Private-Equity-Gesellschaften


Bücher zum Thema:
Christoph Schalast (Hg.):
Aktuelle Aspekte des M&A-Geschäftes (Jahrbuch 2010)
1. Auflage 2010, 206 Seiten,
ISBN 978-3-940913-22-7, 49,90 EUR

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Buchbestellung klicken Sie bitte hier.


Christoph Schalast / Sebastian Mertes:
Der Unternehmenskauf aus der Insolvenz
Chancen und Risiken
1. Auflage 2010, 106 Seiten,
ISBN 978-3-940913-17-3, 35,00 EUR

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Buchbestellung klicken Sie bitte hier.


Christoph Schalast (Hg.):
Aktuelle Aspekte des M&A-Geschäftes (Jahrbuch 2009)
1. Auflage 2009, 350 Seiten,
ISBN 978-3-937519-94-4, 49,90 EUR

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Buchbestellung klicken Sie bitte hier.


Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069 / 154 008 680
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de