NPL Forum 2009

Konferenz am 27. Mai 2009 in der
Frankfurt School of Finance & Management
















 



 
 
Rückblick auf das NPL Forum 2008

Rückblick auf das NPL Forum 2007

Rückblick auf das NPL Forum 2006

 

Workout, Servicing und Handel von Non Performing Loans (NPL) haben sich in den letzten Jahren dynamisch entwickelt. Gleichzeitig wurde 2008 mit dem Risikobegrenzungsgesetz und dem Verhaltenskodex der Servicingbranche ein Regelungsrahmen geschaffen, der für mehr Transparenz bei Kredittransaktionen gesorgt hat.

In diesem Jahr steht der NPL-Markt - wie die Finanzbranche insgesamt - im Zeichen der Finanzmarktkrise. Deren Auswirkungen auf Kreditinstitute, Bankenaufsicht und Realwirtschaft bilden die Rahmenbedingungen, die den NPL-Sektor auch in den nächsten Jahren maßgeblich bestimmen werden. Neben der Frage, wie sich die Kreditportfolios der Institute entwickeln werden und welche Folgen sich aus den beschlossenen Finanzmarktstabilisierungsmaßnahmen und der möglichen Schaffung einer "Bad Bank" ergeben, stehen die Konsequenzen der Krise für die einzelnen Banken und ihre Organisationen im Mittelpunkt.

Darüber hinaus stellen sich für Kreditinstitute und Servicer zahlreiche spezifische Fragestellungen: Wie gestaltet sich unter den aktuellen Marktbedingungen der Effizienzvergleich zwischen Workout und Servicing? Wie lassen sich Workoutprozesse weiter optimieren? Und welche Perspektiven bietet der Markt für Kredittransaktionen im Hinblick auf angebotene Portfolien und Investorennachfrage?

Vor diesem aktuellen Hintergrund veranstaltete der Frankfurt School Verlag gemeinsam mit der Frankfurt School of Finance & Management und der Bundesvereinigung für Kreditankauf und Servicing (BKS) am 27. Mai 2009 das NPL Forum 2009. Als Referenten dieser Konferenz, die sich über die letzten Jahre zum Leitkongress zu diesem Thema im deutschsprachigen Raum entwickelt hat, nahmen in diesem Jahr wieder Repräsentanten aus Finanzbranche, Institutionen und Verbänden teil. In den Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen konnten sich die Teilnehmer einen topaktuellen Überblick sowohl über bankpolitische und rechtliche Entwicklungen als auch über Trends in Workout und NPL-Servicing verschaffen.


Impressionen vom NPL Forum 2009
Slideshow anhalten


Als Referenten und Podiumsgäste wirkten u. a. mit:
Prof. Dr. Thomas Hoeren, Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Prof. Dr. Kai-Oliver Knops, Lehrstuhl für Zivil- und Wirtschaftsrecht, insb. Bank-, Kapitalmarkt- und Verbraucherrecht, Universität Hamburg
Dr. h. c. Gerd Nobbe, ehemaliger Vorsitzender Richter des XI. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs
Eva Ringelspacher, Abteilungsdirektorin, Global Intensive Care, Commerzbank AG
Jörg Rüping, Bereichsleiter KB-Region Nord, Credit Risk Management – Private & Business Clients, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG
Christian Achilles, Leiter Kommunikation und Medien, Deutscher Sparkassen- und Giroverband


Die Veranstaltung richtete sich an:
Mitglieder des Vorstandes von Banken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken
Führungs- und Fachkräfte aus Kreditinstituten, Fonds- und Asset-Management-Gesellschaften der Bereiche
- Kreditmanagement/Kreditvergabe/Aktivgeschäft
- Risikomanagement/-controlling/Gesamtbanksteuerung
- Portfoliomanagement
- Firmenkundengeschäft
- Spezialfinanzierung
- Strategische Unternehmensentwicklung/-planung
- Finanzen
Distressed-Debts-Investoren, Servicingunternehmen, spezialisierte Anwälte und Softwareanbieter


Literaturhinweis zur Konferenz:
Simon G. Grieser / Manfred Heemann (Hg.)
Bankaufsichtsrecht – Entwicklungen und Perspektiven
1. Aufl. 2010, 1132 Seiten, gebunden, 98,00 EUR
ISBN 978-3-937519-97-5
Mehr zum Inhalt und Bestellmöglichkeit.
 


Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069/ 154 008 605
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de