NPL Forum 2013

Problemkredite - Outsourcing - Kredittransaktionen

Konferenz am 15. Mai 2013 in der
Frankfurt School of Finance & Management










  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 




  Mehr zum Unternehmen 



  Mehr zum Unternehmen 


 











 
 
Das Buch zur Konferenz:


Jeder Teilnehmer erhält das Buch Grundlagen des NPL-Geschäftes kostenfrei nach Erscheinen
 
 
 
Rückblick auf das
NPL Forum 2012

Rückblick auf das
NPL Forum 2011

Rückblick auf das
NPL Forum 2010

Rückblick auf das
NPL Forum 2009

Rückblick auf das
NPL Forum 2008

Rückblick auf das
NPL Forum 2007

Rückblick auf das
NPL Forum 2006

 
Auch in diesem Jahr gab das NPL Forum einen umfassenden Überblick über aktuelle Entwicklungen, die für die Steuerung von Problemkrediten von Bedeutung sind. Zum achten Mal trafen sich Fach- und Führungskräfte der Kreditwirtschaft und des Beratungssektors im Rahmen dieser jährlichen Konferenz in der Frankfurt School of Finance & Management.

Den Auftakt des NPL Forums bildeten Keynotes hochrangiger Sprecher aus Kreditwirtschaft, Wissenschaft und Spitzeninstitutionen zu übergreifenden Fragen des Bankensektors. Im Mittelpunkt standen die Fragen: Wie entwickelt sich die Finanzstabilität in Europa? Sehen wir bei der Euro-Schuldenkrise endlich Licht am Ende des Tunnels? Und welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Kreditmärkte, die Banken und deren Risikomanagement?

Der Konferenznachmittag bot eine spannende Auswahl von aktuellen Experteneinblicken in Bankstrategie und Kreditpraxis. Das Themenspektrum reichte diesmal von den aktuellen Rahmenbedingungen einer erfolgreichen Kredit(risiko)steuerung über neue bankrechtliche Aspekte bis hin zu Erfahrungen und Bankstrategien im NPL-Bereich.

Veranstaltet wurde die Konferenz wie in den Vorjahren vom Frankfurt School Verlag in Kooperation mit der Frankfurt School of Finance & Management und der Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing e. V. (BKS). Die Konferenzteilnehmer erhielten neben hochaktuellen Fachinformationen die Möglichkeit, sich mit einer großen Zahl von Branchenteilnehmern aus dem Finanzsektor, aus Spitzeninstitutionen und der Servicingbranche auszutauschen.


Impressionen vom NPL Forum 2013

Slideshow anhalten

 
Professor Dr. Peter Bofinger im Interview mit CNBC
Prof. Dr. Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, im Interview mit CNBC im Rahmen des diesjährigen NPL Forum 2013 am 15. Mai 2013 in der Frankfurt School of Finance & Management:
Zum Interview
 


Login zum Download des Vortrags von Richterin Stefanie Semmelbeck:

 
 
Das Programm der Konferenz
"NPL Forum 2013" können Sie hier als PDF herunterladen:

Download PDF

 
An der Konferenz wirkten u.a. mit:
Prof. Dr. Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
Bernd Geilen, Mitglied des Vorstandes, ING-DiBa AG
Dr. Christian Jasperneite, Chief Investment Officer, M.M.Warburg & CO
Dr. Marcel Köchling, Präsident, Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing e. V.
Georg Kountourakis, Bereichsdirektor Forderungsmanagement, Targobank AG & Co. KGaA
Lars Löffelholz, Bereichsleiter Group Intensive Care, Commerzbank AG
Dr. Gino Napoletano, Risiko- und IT-Vorstand, Credigen Bank Zrt. (Crédit Agricole Consumer Finance Gruppe)
Dr. Michael Reinhart, Mitglied des Vorstandes, Volkswagen Financial Services AG

Prof. Dr. Christoph Schalast, Academic Director M&A, Frankfurt School of Finance & Management

Richterin Stefanie Semmelbeck, Referat Insolvenzrecht, Bundesministerium der Justiz
Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer, Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) e. V.


Mit hochaktuellen Beiträgen u.a. zu den folgenden Themen:
Eurokrise: Licht am Ende des Tunnels?
Finanzkrise, Bankenkrise, Staatsschuldenkrise: Auswirkungen auf die Kreditwirtschaft

Finanzstabilität in Europa – Konsequenzen für Kreditmärkte und Risikomanagement

Erfolgreiche (Kredit-)Risikosteuerung in Kreditinstituten
Kombinierte Outsourcing- und In-House-Strategie im Forderungsmanagement
Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung – Auswirkungen auf Gläubiger
Aktuelle Werttreiber für NPL-Immobilienportfolios
Unseriöse Geschäftspraktiken im Inkasso: aktuelle Studie
Verkauf von Non Performing Loans – Erfahrungen aus der internationalen Bankpraxis

  
Die Veranstaltung wendete sich an:
Vorstände von Banken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken
Führungs- und Fachkräfte aus Kreditinstituten, Fonds- und Asset-Management-Gesellschaften der Bereiche
- Kreditmanagement/Kreditvergabe/Aktivgeschäft
- Risikomanagement/-controlling/Gesamtbanksteuerung
- Portfoliomanagement
- Firmenkundengeschäft
- Spezialfinanzierung
- Strategische Unternehmensentwicklung/-planung
- Finanzen
Distressed-Debts-Investoren, Servicingunternehmen, spezialisierte Anwälte und Softwareanbieter

       
Literaturhinweise zur Konferenz:
Christoph Schalast / Jörg Keibel (Hg.)
NPL Jahrbuch 2012/2013
Problemkredite – Outsourcing – Transaktionen

1. Auflage 2013, 136 Seiten, broschiert, 39,90 EUR
ISBN 978-3-940913-59-3
Mehr zum Inhalt und Bestellmöglichkeit.


 

Marcel Köchling / Christoph Schalast (Hg.)
Grundlagen des NPL-Geschäftes
1. Aufl. 2013, 318 Seiten, broschiert, 45,00 EUR
ISBN 978-3-940913-65-4
Mehr zum Inhalt und Bestellmöglichkeit.
 


NPL Forum – News und Hintergründe
"Entwurf eines Gesetzes zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte" – Verabschiedung durch Bundestag
Zur Beschlussempfehlung

"Flocking to Europe: Ernst & Young 2013 non-performing loan report" – neuer Report von Ernst & Young
Zum Report

 
"Distressed Real Estate - Der deutsche Markt für Problemimmobilien und -kredite" – neue Studie von Ernst & Young erschienen
Zur Studie
 

   
Ihr Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069/ 154 008 646
E-Mail: martin@frankfurt-school-verlag.de