Private Banking und
Wealth Management

Der Unternehmer als Kunde –
Bedürfnisse, Betreuungskonzepte, Produkttrends

Konferenz am 18. November 2008 im
Studienzentrum Hamburg der Frankfurt School of Finance & Management














Rückblick auf die
Konferenz 2007 in
Frankfurt am Main



Rückblick auf die
Konferenz 2007 in
Hamburg



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unternehmer stehen als begehrte Kundengruppe im Fokus der Finanzbranche. In ihnen bündelt sich Produkt- und Beratungsbedarf sowohl im Private Banking, Wealth Management und Family Office als auch im Bereich Corporate Finance. Doch sind Unternehmerpersönlichkeiten zu Recht anspruchsvoll, wenn es um die Wahl ihres Finanzpartners geht. Für Unternehmen der Finanzindustrie, seien es Kreditinstitute, Vermögensberater und -verwalter oder Entwickler von Finanzprodukten, stellt sich daher die Frage: Was erwarten Unternehmer, und wie lassen sich diese Anforderungen in Beratungskonzepten und Produktportfolios, aber auch den internen Prozessen optimal und effizient umsetzen? Ist heute beispielsweise eine ganzheitliche Betreuung zwingend geboten oder präferiert der Unternehmer fallweise die Wahl zwischen Spezialisten für seine verschiedenen Produkt- und Beratungsbedarfe?

Ähnliche Fragen stellen sich auch im Zusammenhang mit dem Wachstumsmarkt Stiftungen. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Verbindung mit steuerlichen Fragestellungen und dem Trend zum gesellschaftlichen Engagement denken mehr und mehr Unternehmer darüber nach, mit einer Stiftung ihre persönliche Vorstellungen bei der Vermögensnachfolgegestaltung umzusetzen – eine große Herausforderung für Unternehmen der Finanzbranche, die mit der Entscheidung "Make or buy" beginnt und bis zur Wahl des optimalen Produktportfolios reicht. So erwarten Unternehmer und Stifter im Bereich der nachhaltigen Anlagen zunehmend umfassende Beratung von ihrem Finanzpartner.

Die Fachkonferenz "Private Banking und Wealth Management – Der Unternehmer als Kunde" bot vor diesem Hintergrund einen umfassenden Überblick über aktuelle Trends, Rahmenbedingungen und Dienstleistungsangebote. Zahlreiche Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, mehr über "Best Practices" und Chance zu erfahren, mit hochrangigen Experten aus der Finanzbranche und aus Stiftungen über Chancen und Ansätze der Zusammenarbeit mit Unternehmern als Kunden zu diskutieren.


Als Referenten und Podiumsgäste wirkten u. a. mit:
- Thomas Bargl, Geschäftsleitung des Private Wealth Management Deutschland-Nord der Dresdner Bank AG, Düsseldorf
- Dr. Marc Breidenbach, Leiter Unternehmer Office, Berenberg Bank, Hamburg
- Kärim Chatti, HSH Nordbank AG, Hamburg
- Dr. Michaela Collins, Client Services Sustainable Investment, Bank Sarasin & Cie AG, Basel
- Prof. Dr. Michael Göring, Vorsitzender des Vorstands, ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hamburg
- Christian Harms, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater, Partner der CFH Cordes + Partner, Hamburg, sowie Geschäftsführer der Nexia Deutschland GmbH, Bonn/Hamburg
- Dr. Reinhold Lindner, Rechtsanwalt, Unternehmensbereich Private & Corporate Clients Stiftungsmanagement, Dresdner Bank AG, Frankfurt am Main
- Knut Mikoleit, Leiter Stiftungsmanagement/Vermögensplanung, Dresdner Bank AG, Frankfurt am Main
- Dr. Ambros Schindler, Leiter, DSZ – Deutsches Stiftungszentrum, Essen
- Frank Schriever, Managing Director, Private Wealth Management, Deutsche Bank AG, Hamburg
- Prof. Dr. Rolf Tilmes, Wissenschaftlicher Leiter, PFI Private Finance Institute, Lehrstuhlinhaber des Stiftungslehrstuhls Private Finance & Wealth Management, European Business School International University, Oestrich-Winkel
- Karl Groß von Trockau, Private Wealth Management Products and Solutions, Delbrück Bethmann Maffei AG, Frankfurt am Main


Die Fachkonferenz richtete sich an:
  • Mitglieder des Vorstands von Kreditinstituten
  • Fach- und Führungskräfte der Bereiche Private Banking, Wealth Management, Family Office und Stiftungsberatung
  • Financial Planner und Estate Planner
  • Vermögensberater/-verwalter
  • Stiftungen und Unternehmer
  • Entwickler/Anbieter von Anlageprodukten
  • Spezialisierte Unternehmensberater

Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069 / 154 008 682
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de