Zwischen Sicherheit und Rendite
Anlagealternativen im institutionellen Assetmanagement
Konferenz am 19. November 2013
in der Frankfurt School of Finance & Management













 
 
Impressionen von
der Konferenz Administration von Kapitalanlagen 2010
 
Auf der Suche nach Anlagealternativen

Viele institutionelle Anleger stehen in Zeiten andauernder Niedrigzinsen unter Druck: Rückläufige Kapitalerträge stehen konstanten oder sogar wachsenden Verpflichtungen gegenüber. Mehr und mehr Investoren suchen in dieser Situation nach renditestärkeren Anlagealternativen, mit denen sie klassische Portfoliobausteine wie europäische Staatsanleihen ergänzen können. Zwei Fragen stehen bei solchen Überlegungen allerdings immer im Vordergrund: Mit welchen (Illiquiditäts-)Risiken ist das voraussichtliche "Mehr" an Rendite verbunden? Und sind für den institutionellen Investor mögliche Anlagerestriktionen zu beachten?

Die Konferenz "Zwischen Sicherheit und Rendite – Anlagealternativen im institutionellen Assetmanagement" analysierte zunächst die aktuellen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen des institutionellen Assetmanagements. Anschließend zeigte sie an Beispielen auf, welche Anlagechancen für Investoren in Frage kommen und wie diese Assets unter Risikoaspekten zu bewerten sind. Diskutiert wurden im Rahmen der Veranstaltung unter anderem Investments in Sachwerten wie Immobilien und Schiffe, regionale Schwerpunkte wie Emerging Markets sowie Anlagen in Verbriefungen.

Fach- und Führungskräften, die in Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerken, Family Offices und Stiftungen für die Investmentseite verantwortlich sind, bot die Konferenz damit die Möglichkeit, sich im Expertenkreis über Marktentwicklungen und Möglichkeiten der Portfoliogestaltung auszutauschen.


Impressionen zur Konferenz Zwischen Sicherheit und Rendite
Slideshow anhalten

 
An der Konferenz wirkten u.a. mit:
Uwe Bärenz, Rechtsanwalt, Partner, P+P Pöllath+Partners
Prof. Dr. Yvonne Brückner, Initiatorin des Family Office-Panels und Professorin für Finance und Governance an der DHBW Stuttgart
Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse, ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH
Folker Hellmeyer, Chefanalyst, Bremer Landesbank
Prof. Dr. Martin Hellmich, Karl Friedrich Hagenmüller Professor für Financial Risk Management, Frankfurt School of Finance & Management
Andreas Bernaczek, Geschäftsführer, Jüngerhans Investment Services GmbH & Co. KG
Torsten Doyen, Geschäftsführer, HIH Vertriebs GmbH
Dr. Hans-Jörg Frantzmann, Geschäftsführer, FIL Investment Management GmbH, Fidelity Worldwide Investment
Wolfgang Maier, Director Asset Management, EnBW Energie Baden-Württemberg AG
Rainer Maucher, Leiter Vermögensmanagement, Gemeinnützige Hertie-Stiftung


Mit Programmbeiträgen u.a. zu den Themen:
- Makroökonomische Rahmenbedingungen und Szenarien für das institutionelle Assetmanagement
- Niedrigzinsphasen als Herausforderung – Auswirkungen und Reformdiskussion am Beispiel Lebensversicherung
- Alternative Kapitalanlagen im institutionellen Assetmanagement – Regulatorische und steuerliche Aspekte
- Vom Markt-Effekt zur gezielten Portfoliosteuerung: Die Evolution der Kapitalanlage in den Emerging Markets
- Wertentwicklung von aktiv gemanagten Immobilien
- Zeitenwende in der Schifffahrt – Über Lehren aus der Vergangenheit und Chancen der Zukunft
- Verbriefungen als Anlageinstrument: Comeback für institutionelle Investoren?
- Alternative Kapitalanlagen im institutionellen Assetmanagement – Erfahrungen, Einschätzungen, Perspektiven



Das Programm der Konferenz
"Zwischen Sicherheit und Rendite"
können Sie hier als PDF herunterladen.

Download PDF


Buch zum Thema:
Stefan Günther / Cyrus Moriabadi / Jörn Schulte / Hendrik Garz
Portfolio-Management – Theorie und Anwendung
5., aktualisierte Aufl. 2012
480 Seiten, gebunden, 49,90 EUR
ISBN 978-3-940913-39-5

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.

 
Die Veranstaltung richtete sich an:
Fach- und Führungskräfte institutioneller Investoren, insbesondere aus
– Versicherungen
– Pensionskassen und Versorgungswerken
– Family Offices
– Stiftungen
– Unternehmenstreasury
spezialisierte Anwälte und Wirtschaftsprüfer


Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069 / 154 008 646
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de