Prävention – Identifikation – Risikomanagement

13. Jahreskonferenz am 24. November 2020 @FrankfurtSchool


Direkt anmelden


  Fokusseite


Unsere Kooperationspartner 2019


Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM)


Zertifikatsstudiengang Certified Compliance Professional (CCP)


Veranstaltungsticket Deutsche Bahn


Preisgünstig mit der Bahn zur Konferenz fahren


Rückblicke


Konferenz Risiko Geldwäsche 2019


Konferenz Risiko Geldwäsche 2018


Konferenz Risiko Geldwäsche 2017
Konferenz Risiko Geldwäsche 2016
Geldwäsche-Tagung
2015
Geldwäsche-Tagung
2014

Geldwäsche-Tagung
2013

Geldwäsche-Tagung
2012
Geldwäsche-Tagung
2011
Geldwäsche-Tagung
2010
Geldwäsche-Tagung
2009
Geldwäsche-Tagung
2008
 
 
Die 5. Geldwäscherichtlinie trat am 9. Juli 2018 in Kraft und ist von den Mitgliedstaaten bis zum 10. Januar 2020 in nationales Recht umzusetzen. Die 5. Geldwäscherichtlinie baut inhaltlich auf der 4. Geldwäscherichtlinie auf und verschärft deren Regelungen. In Deutschland wird dadurch eine erneute Anpassung des letztmals zum 26. Juni 2017 geänderten Geldwäschegesetzes notwendig. Die Standards gegen Geldwäsche und zur Verhinderung der Terrorismusfinanzierung wurden deutlich angehoben. So sollen höhere Anforderungen an die Geschäftspartneridentifikation gestellt und die Schwellenwerte für Bargeldgeschäfte gesenkt werden. Zudem sollen gerade alternative Finanzsysteme und E-Geld-Dienstleistungen wie Kryptowährungen (bspw. Bitcoin oder Etherum) umfassend reguliert werden. Diese gewährleisten die Anonymität der Transaktionsbeteiligten und können dadurch einen erheblichen Beitrag zur Abwicklung von Terrorismusfinanzierung darstellen. Um dies effektiv zu bekämpfen, sieht die 5. EU-Geldwäscherichtlinie eine Reihe von Maßnahmen vor, insbesondere Verschärfungen im Hinblick auf Geschäftsbeziehungen mit Drittländern, einen einfacheren Zugang zu Informationen aus dem Transparenzregister und umfassendere Informationsmöglichkeiten der zentralen Meldestellen.

Auf unserer seit Jahren bewährten Konferenz "Risiko Geldwäsche" werden wir in gewohnter Form diese aktuellen Entwicklungen beleuchten und mit Referenten (Regierungs- und Aufsichtsbehörden, von Banken, der Wirtschaftsprüfung sowie Top-Managern aus der Praxis) und Teilnehmern diskutieren. Die Konferenzteilnehmer erfahren so aus erster Hand welche Änderungen auf sie zukommen, welche Erfahrungswerte nach der Implementierung vorliegen und welche Anwendungsfelder für Cognitive Solutions (AI) im Bereich Financial Crime in Banken gegeben sein werden. Mit unseren Referenten und den Teilnehmern diskutieren wir zudem über die Weiterentwicklung, über neue Herausforderungen u. a. in Blockchain und Darknet und über sich international in Financial Crime Compliance abzeichnende Trends.

Unsere Roundtables während der Konferenz geben zusätzlich die Gelegenheit in kleinen Fachkreisen spezielle und individuelle Themen zu diskutieren. Im Anschluss an die Konferenz laden wir alle Teilnehmer und Referenten im Rahmen eines Get-togethers ein, die Gespräche zu vertiefen und sich mit unseren Referenten und im Kollegenkreis über die neuen Anforderungen, Strategien und Lösungsansätze auszutauschen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf eine spannende Diskussions- und Meinungsrunde.


   
 
  Meryem Tas
Head of New Business
Frankfurt School Verlag
 
     



Die Veranstaltung richtet sich an:
Geldwäschebeauftrage und Vertreter aller sonstigen Verpflichteten

Fach- und Führungskräfte der Abteilungen:
– Recht
– Compliance
– Betrugsbekämpfung und -prävention
– Steuern
– Personal
– Revision
– Zahlungsverkehr
– Rechnungswesen
– Auslandsgeschäft
– Vertrieb
– Interne Revision und Risikomanagement



Mit interaktiven Programmelementen
  Keynote-Vorträge und Diskussionsrunde
mit namhaften Wirtschaftsvertretern und "branchennahen" Verantwortlichen.
  Roundtables
Angelehnt an das World-Café haben Teilnehmer der Roundtables die Möglichkeit, mithilfe eines Moderators über die aktuellen Themen rund um den Schwerpunkt Geldwäsche und Fraud zu diskutieren und ihre Fragen zu stellen.
  Get together
Gespräche und Networking-Möglichkeit nach der Konferenz.


An der Konferenz 2019 wirkten u. a. mit:
Melanie Arnhold, Referentin Betrugsmanagement (CFM), Stellv. Gruppen-Geldwäschebeauftragte Bereich Zentrales Risikomanagement, Deutsche Leasing AG
Ilka Brian, Compliance Counsel, Head of Global Standards AML, Commerzbank AG
Dr. Andreas Burger, Partner Financial Advisory, Deloitte GmbH
Judith Fugmann, Team Leader Financial Institutions, Bureau van Dijk
Sabine Georgi, CREA, Country Manager Deutschland, RICS
Heidi-Maria Hagen, Compliance (GOC), MAN SE
Uwe Heim, Partner, Compliance & Forensic, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Dr. Frederik König, Head of Business Partner Management, Corporate Clients, DZ Bank
Lars-Heiko Kruse, Partner, Forensic Services, PricewaterhouseCoopers GmbH
Jasmin Neu, Head of Anti Financial Crime Team, VTB Bank (Europe) SE
Michael Peters, Partner, Compliance & Forensic, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Tobias Schweiger, Co-founder & CEO, hawk:AI
Mark Vetter, ehemals Group Compliance, Business Advisory and Reviews, Commerzbank AG
Hinrich Völcker, Managing Director, Anti Financial Crime Intelligence and Operations Germany/EMEA, Deutsche Bank AG
Tobias Weber, Abteilungsleiter Produktmanagement B2B, SCHUFA Holding AG
Christoph Wronka, Senior Manager, Financial Advisory, Deloitte GmbH
Christian Zepezauer, Fachgebietsleiter Banken und Versicherungen, Financial Intelligence Unit
Gesamtmoderation: Carsten Oergel, Head of Compliance & Anti-Financial Crime Luxembourg / CCO, Deutsche Bank Luxembourg S.A
   


Impressionen zur Konferenz "Risiko Geldwäsche 2019"
Slideshow anhalten


Login zum Download der Vorträge der Konferenz Risiko Geldwäsche 2019:


 
Das Programm der Konferenz
"Risiko Geldwäsche 2020" können
Sie hier demnächst als PDF herunterladen.


Literatur zum Thema:
Doris Wohlschlägl-Aschberger (Hg.)
Geldwäscheprävention - Recht, Produkte, Branchen
1. Auflage 2018
638 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-95647-092-9

Auch als E-Book erhältlich

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.


 
Julia Bakaus / Lars-Heiko Kruse (Hg.)
Die "Zentrale Stelle" in Kreditinstituten
Anti-Financial Crime in der Praxis
1. Auflage 2019
636 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-95647-109-4

Auch als E-Book erhältlich

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.


 
Hans-Willi Jackmuth / Christian de Lamboy / Peter Zawilla (Hg.)
Fraud Management in Kreditinstituten
Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung
1. Auflage 2013
762 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-940913-45-6

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.
 

                   
Hiermit melde ich mich zur Konferenz "Risiko Geldwäsche 2020" am
24. November 2020 in Frankfurt am Main an:
(Bitte füllen Sie das gesamte Formular aus.)
   
  Geschäftlich
(Wenn Geschäftlich bitte auch die Felder
Firma/Institut und Position/Abteilung ausfüllen.)

Privat (Verbraucher)

Firma/Institut

Position/Abteilung

Name

Vorname

Straße/Postfach

Postleitzahl/Ort

Telefon

E-Mail

Bemerkungen/Code
(Optionales Feld)


Wie sind Sie auf die Veranstaltung aufmerksam geworden?
(Optionales Feld)

 


Anmeldung zur Jahreskonferenz "Risiko Geldwäsche 2020" am
24. November 2020 zum Teilnehmerpreis von 695,- EUR zzgl. 19% MwSt.


Anmeldung zur Jahreskonferenz "Risiko Geldwäsche 2020" am
24. November 2020 zum Frühbucherpreis von 595,- EUR zzgl. 19% MwSt.
- bei Eingang der Anmeldung bis zum 2. Oktober 2020.


Anmeldung zur Jahreskonferenz "Risiko Geldwäsche 2020" am
24. November 2020 zum Vorzugspreis von 495,- EUR zzgl. 19% MwSt.
- für Geldwäschebeauftragte und Banken- und Unternehmensvertreter aus den Bereichen Recht, Compliance, Betrugsbekämpfung und -prävention, Steuern, Revision, Zahlungsverkehr, Personal, Rechnungswesen, Auslandsgeschäft, Interne Revision und Risikomanagement.

Ich nehme am Get-together* ab 17.45 Uhr teil.
(*Die Teilnahme ist für Konferenzteilnehmer kostenfrei – um verbindliche Anmeldung wird gebeten.)

  Ja   Nein

Teilnahmebedingungen:
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und bei kostenpflichtiger Teilnahme eine Rechnung. Bitte zahlen Sie die Teilnahmegebühr direkt nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnahmegebühr versteht sich zzgl. 19 % MwSt. Der Preis beinhaltet die Teilnahme an allen Vorträgen der Veranstaltung, Mittagessen und Kaffeepausen sowie den Download der Konferenzunterlagen. Bis zum 27. Oktober 2020 können Sie kostenlos stornieren. Bei Stornierung der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt oder bei Nichterscheinen berechnen wir die volle Teilnahmegebühr; selbstverständlich ist eine Vertretung für angemeldete Teilnehmer möglich. Wir weisen darauf hin, dass während des Konferenztages Foto- und Filmaufnahmen der Sprecher und des Publikums gemacht werden, die als Rückblick zur stattgefundenen Veranstaltung sowie im Rahmen von Hinweisen auf künftige Veranstaltungen von uns auf unserer Website und in Social-Media-Kanälen veröffentlicht werden. Programmänderungen vorbehalten.

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert.

Ich habe die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" und die "Datenschutzerklärung" sowie den "Datenschutzhinweis zu Foto- und Filmaufnahmen" gelesen und akzeptiert.

 



Veranstaltungsticket Deutsche Bahn

Preisgünstig mit der Bahn zur Konferenz fahren >>


Veranstaltungsort:
Frankfurt School of Finance & Management
Adickesallee 32-34
60322 Frankfurt am Main
Ihr Weg zu uns

Ihr Kontakt zu uns:
Organisatorische Fragen:
Frau Jana Psenicka, Telefon 069/154008-687, info@frankfurt-school-verlag.de
Programm und Kooperationen:
Frau Meryem Tas, tas@frankfurt-school-verlag.de