Konferenz am 13. Juni 2007 in Frankfurt am Main


























 
Finanzberatung nach Maß

Die Finanzbranche unterliegt einer rasanten Entwicklung im Bereich neuer Produkte und Technologien. Gleichzeitig ergeben sich erweiterte Anforderungsprofile aus der EU-Vermittlerrichtlinie, der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID), den Änderungen aus dem VVG und den aktuellen Entscheidungen von BVerfG und BGH. Für den professionellen Finanz- und Vermögensberater, ob bei einem Bankinstitut angestellt oder qualifiziert selbstständig, kommt es darauf an, mit aktuellem und fundiertem Fach- und Methodenwissen seine Kunden zu überzeugen und dadurch langfristige Kundenbeziehungen zu knüpfen.

Nach dem großen Erfolg unserer gleichnamigen Veranstaltung im Mai 2006 konnten wir auch bei der diesjährigen Konferenz "Finanz- und Vermögensberatung 2007" über 180 Teilnehmern aus der Finanzbranche neueste Trends und effiziente Instrumente der ganzheitlichen und professionellen Finanzplanung und Vermögensberatung präsentieren. Ausgewiesene Experten gingen hierbei in ihren Fachreferaten auf folgende Schwerpunkte ein:
  • Vermögen und Nachfolge
  • Vermögen und Steuern
  • Portfolio und Assets


Themen der Fachvorträge:
Steuern und Vermögen
Vermögens- und Portfolio-Optimierung
Auswirkungen von MiFID, EU-VRL und BGH-Urteil
Konsequenzen des BVerfG-Urteils zu Erbrecht und Erbschaftsteuer
Ausblick bei geschlossenen Fonds
Entwicklungstrends bei Alternative Investments
Anlageinstrument Zertifikate
Stiftungen und geändertes Gemeinnützigkeitsrecht
Software in der Analyse

Diese Fachkonferenz richtet sich an:
Fach- und Führungskräfte im Private Banking und Wealth Management der Kreditinstitute
Financial Planner, Estate Planner, Financial Consultants
Vermögensverwalter und unabhängige Finanz- und Vermögensberater
Steuer- und Rechtsexperten mit dem Schwerpunkt Vermögensgestaltungs- und Nachfolgeberatung