Japansymposium 2011

Der japanische Kapitalmarkt – Perspektiven für deutsche Investoren

Konferenz am 12. September 2011
in der Frankfurt School of Finance & Management




 



 














 
Bei Interesse an einer Mitwirkung als Kooperationspartner informieren wir Sie gerne: Kontakt

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Das verheerende Erdbeben im Nordosten von Japan Mitte März dieses Jahres hat die Welt erschüttert. Der Wiederaufbau entlang der Pazifikküste wird Jahre dauern. Anfang 2011 waren die Prognosen für den wirtschaftlichen Aufschwung Japans verhalten positiv, nun herrscht erneut Verunsicherung auf den globalen Finanz- und Kapitalmärkten.

2011 ist zugleich das Jahr der 150-jährigen Deutsch-Japanischen Beziehungen. Das Jubiläum geht zurück auf die Unterzeichnung eines Freundschafts- und Handelsvertrags zwischen beiden Ländern im Jahre 1861. Heute gehören Japan und Deutschland zu den führenden Wirtschaftsnationen und beide Länder pflegen einen regen wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Austausch.

Vor diesem aktuellen Hintergrund wurde mit dem neu geschaffenen Japansymposium gemeinsam mit Wirtschafts- und Finanzexperten die politische und wirtschaftliche Situation Japans analysiert und Perspektiven für Investitionen in Japan aufgezeigt. In einem Experten-Workshop zur Abwicklung japanischer Wertpapiere wurden am Nachmittag u.a. die folgenden Fragen erörtert: Von welchen gesetzlichen Rahmenbedingungen wird der japanische Kapitalmarkt bestimmt? Wie werden japanische Wertpapiergeschäfte in der Praxis abgewickelt? Welche Besonderheiten sind zu beachten? Wie sicher sind die Kapitalanlagen?


Impressionen vom "Japansymposium 2011"
Slideshow anhalten
 


Das Programm der Konferenz "Japansymposium2011"
können Sie hier als PDF herunterladen:
Download PDF


Mit Keynotes und Vorträgen zu den folgenden Themen:
Die politische und wirtschaftliche Situation Japans nach der Krise
Der japanische Finanz- und Kapitalmarkt – Bedingungen und Perspektiven

The Japan Securities Depository Center (JASDEC) – Role and Function in the Financial System of Japan

Law on Intermediated Securities in Japan: Comparing with the UNIDROIT Convention on Substantive Rules for Intermediated Securities
Kapitalmarkt und Insolvenzrecht in Japan
Die Abwicklung japanischer Wertpapiere - Emittenten, Trading, Settlement, Besteuerung, Q&A

Die Veranstaltung fand teilweise in englischer Sprache statt.


An der Konferenz wirkten u.a. mit:
Professor Dr. Harald Baum, Leiter des Japan-Referats des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht und Professor an der Universität Hamburg
Lilian Haag, Director, Senior Fund Manager Equities, DWS Investments GmbH
Professor Hideki Kanda, Graduate Schools for Law and Politics, University of Tokyo
Hiroyuki Kurosu, Director, Japanese Equity Sales, Global Distribution, Barclays Capital
Dr. Lutz Raettig, Sprecher des Präsidiums Frankfurt Main Finance e. V., Aufsichtsratsvorsitzender der Morgan Stanley Bank AG
S.E. Dr. Takahiro Shinyo, Botschafter von Japan in der Bundesrepublik Deutschland
S.E. Dr. Volker Stanzel, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Japan
Yoshinobu Takeuchi, Chairman, Japan Securities Depository Center (JASDEC), Inc.
Gerhard Wiesheu, Partner, B. Metzler seel. Sohn & Co. Holding AG
Andreas Wolf, CEO, Clearstream Banking AG
Dr. Christian Wrede, Sprecher der Geschäftsleitung von Fidelity International in Deutschland


Die Fachkonferenz richtete sich an:

Fach- und Führungskräfte Institutioneller Investoren aus
- Kreditinstituten
- Vermögensverwaltungen
- Unternehmen (Treasury)
- Kapitalanlagegesellschaften
- Pensionskassen
- Versicherungen
-
Stiftungen



Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069 / 154 008 680
E-Mail: fachkonferenzen@frankfurt-school-verlag.de