Das Geldwäschegesetz
in der Bankpraxis

Möglichkeiten und Grenzen der Geldwäschebekämpfung
Am 30. November 2010
in der Frankfurt School of Finance & Management





Certified Compliance Professional (CCP)Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2009
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2008

 
 
 
Das Geldwäschegesetz in der Bankpraxis

Die Bekämpfung der Geldwäsche und die Verhinderung der Terrorismusfinanzierung hat sich in den letzten Jahren durch die neuen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen dynamisch entwickelt.

Im Rahmen der traditionellen Geldwäsche-Tagung, die wieder in gewohnter Qualität in der Frankfurt School of Finance & Management stattfand, wurde ein vielfältiges und interessantes Themenspektrum im Umfeld der Geldwäsche-, Terrorismus- sowie Betrugsbekämpfung geboten. Die Teilnehmer erhielten aus erster Hand einen aktuellen Überblick über neue Tendenzen bei der Bekämpfung der Geldwäsche.

In Fachvorträgen und einer anschließenden Podiumsdiskussion beleuchteten die Referenten – Vertreter von Aufsichtsbehörden, von Banken sowie des ZKA – die unterschiedlichen Aspekte des Themas. Mit den Referenten sowie im Kollegenkreis wurde unter anderem über die Möglichkeiten und Grenzen der Geldwäschebekämpfung diskutiert.


Unter dem Motto "aus der Praxis - für die Praxis" richtete sich diese Konferenz an:
  • Fach- und Führungskräfte im Compliance- und Geldwäschebereich der Kreditinstitute
  • Geldwäschebeauftragte und Vertreter aller sonstigen Verpflichteten
  • Revisoren und Wirtschaftsprüfer
  • Steuer- und Rechtsexperten mit dem Schwerpunkt Geldwäscheprävention

An der Tagung wirkten mit:
RAin Silvia Frömbgen, Referentin der Rechtsabteilung, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Berlin
RA Wolfgang Gabriel, Geldwäschebeauftragter und Leiter Financial Crime, SEB Bank AG
Hans-Martin Lang, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Matthias Schwaer, CCP, Geldwäschebeauftragter & stv. Compliance-Officer, National-Bank AG


Themenschwerpunkte:
Geldwäscherechtliche Anforderungen an Banken vor dem Hintergrund des Geldwäschebekämpfungsergänzungsgesetzes und der Hinweise des ZKA
Rechtsänderungen im Nachgang zur FATF/IWFLänderprüfung von Deutschland
Die Bekämpfung von Finanzbetrug
Risikoorientierte Aktualisierung der Kundendaten


Zertifikatsstudiengang "Certified Compliance Professional (CCP)"
Die Frankfurt School of Finance & Management hat in Zusammenarbeit mit den Unternehmen aller Sektoren, Wirtschaftsprüfern und den Aufsichtsbehörden einen Zertifikatsstudiengang entwickelt, der einen Standard für die Compliance-Ausbildung in Deutschland setzt. Er richtet sich an Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen sowie Geldwäschebeauftragte oder auch Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit den jeweiligen Schwerpunkten.

Details zu Kursinhalten und Terminen


Bücher zum Thema:
Oliver Jost (Hg.)
Compliance in Banken – Anwendungsgebiete des risikobasierten Ansatzes
1. Auflage 2010
256 Seiten, gebunden, 59,90 EUR
ISBN 978-3-940913-14-2

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Buchbestellung klicken Sie bitte hier


 
Doris Wohlschlägl-Aschberger (Hg.)
Praxiswissen Geldwäsche
1. Auflage 2011
ca. 350 Seiten, gebunden, 59,90 EUR
ISBN 978-3-940913-18-0

Für weitere Infos und zur Buchvorbestellung klicken Sie bitte hier
 


Kontakt:
Wir stehen Ihnen für Rückfragen gerne persönlich zur Verfügung:
Tel: 069/154008-680;
E-Mail: fachkonferenzen@frankfurt-school-verlag.de