M&A und Private Equity 2011
Konferenz am 22. September 2011 in Frankfurt am Main



 
M&A-Markt: Rückkehr auf den Wachstumspfad?

Der Markt für Fusionen und Übernahmen befindet sich 2011 im Spannungsfeld unterschiedlicher Tendenzen: Auf der einen Seite erweisen sich hohe Cash-flows und üppige Liquiditätsreserven als ideales Umfeld für strategische Investoren, so dass viele Marktteilnehmer auf eine positive Entwicklung bei Unternehmenstransaktionen hoffen. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage nach den Risiken, die sich für den M&A-Markt aus der Staatschuldenkrise ergeben.

Im Vordergrund stehen bei M&A-Geschäften vermehrt grenzüberschreitende Transaktionen: Europa ist als Standort und Zielregion für Übernahmen weiterhin gefragt, die Investorenimpulse kommen häufig aus Regionen wie Osteuropa, Asien und den arabischen Ländern. Insbesondere Technologiebranchen zählen zu den Gewinnern.

Finanzinvestoren profitieren von den gestiegenen Bewertungsniveaus und der Investitionsbereitschaft der Konzerne. Auf der Käuferseite erreichen sie aber bislang nicht annähernd die Volumina vor der Finanzmarktkrise. Neben der erschwerten Situation bei der Fremdfinanzierung spielt dabei nicht zuletzt eine Rolle, dass institutionelle Anleger den Private-Equity-Markt weniger großzügig mit (Fonds-)Investments fördern.

Im Rahmen der Konferenz "M&A und Private Equity 2011" am 22. September 2011 in Frankfurt am Main diskutierten hochrangige Experten aus der M&A-Branche und dem Corporate-Bereich über die Perspektiven des Marktes in den nächsten Jahren. Im Mittelpunkt standen unter anderem die Fragen: Welches Potenzial hat der Erneuerbare-Energien-Sektor für das M&A-Geschäft? Welche Bedeutung gewinnen asiatische Investoren für den deutschen Markt und wie können sich Verkäufer darauf einstellen? Und nicht zuletzt: Wird sich der deutsche Mittelstand mit Blick auf die aktuellen Finanzierungsbedingungen stärker für Beteiligungskapital öffnen?

Die jährliche Fachkonferenz "M&A und Private Equity" fand 2011 bereits zum fünften Mal statt und hat sich inzwischen als hochrangiges Informations- und Networkingforum der M&A-Branche etabliert. Neben Redebeiträgen zahlreicher Fachreferenten aus renommierten Häusern wurden auch in diesem Jahr wieder ausgewählte Ergebnisse der besten M&A-Masterstudien des aktuellen Jahrgangs der Frankfurt School of Finance & Management vorgestellt.



Impressionen zur Konferenz M&A und Private Equity 2011
Slideshow anhalten
 


Das Konferenzprogramm der Konferenz
"M&A und Private Equity 2011" können Sie hier als PDF herunterladen:
Download PDF


Mit Expertenbeiträgen zu den folgenden Themen:
- M&A in Deutschland und Europa: Marktüberblick und aktuelle Entwicklungen bei den Deal Points
- Asiatische Käufer für deutsche Unternehmen auf dem Vormarsch: Marktentwicklung, Fallbeispiele, rechtliche Rahmenbedingungen
- Aktuelle Anforderungen an Unternehmen im internationalen Übernahmemarkt
- Green Technologies in M&A und Private Equity
- Refinanzierung von Standard-Mezzanine-Programmen
- Management-Incentivierung bei Private-Equity-Deals
- Private Equity und Venture Capital: Regulierung – Finanzierung – Exit-Optionen – Marktpotenzial Mittelstand
- Compliance bei M&A-Transaktionen – Herausforderungen und Perspektiven


An der Konferenz wirkten u.a. mit:
Dr. Dirk Notheis, Vorstandsvorsitzender, Morgan Stanley Bank AG
Dr. Hanns Ostmeier, Präsident, Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK)
Christian Bauer, M&A Manager, Daimler AG
Peter Berger, Geschäftsführer, PCC DEG Renewables GmbH
Peter Bert, Rechtsanwalt, Partner, Taylor Wessing
Marco Brockhaus, Geschäftsführer, Brockhaus Private Equity GmbH
Dr. Michael R. Drill, Vorstandsvorsitzender, Lincoln International AG
Prof. Dr. Michael Grote, Leiter des Frankfurt Institute for Private Equity and M&A (FIPEMA) und Vizepräsident der Frankfurt School of Finance & Management
Burc Hesse, Rechtsanwalt, Partner, Clifford Chance
Thomas Hofmann, Sektor Industry Compliance Office, Siemens AG
Henrik Langmann, Senior Analyst, Kompass Corporate Finance GmbH & Co. KG
Dr. Thomas Meyding, Head of CMS Corporate Group, CMS Hasche Sigle
Bertolt Mueller, Director Corporate Finance – M&A, KPMG
Prof. Dr. Christoph Schalast, Academic Director Master of Mergers & Acquisitions, Frankfurt School of Finance & Management
Dr. Martin Schlag, Head of Department, Corporate Center Legal & Compliance, ThyssenKrupp AG
Mario Schmidt, Rechtsanwalt, Partner, Willkie Farr & Gallagher LLP
Dr. Dirk Söhnholz, stv. Vorsitzender des Vorstandes, Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI)


Die Veranstaltung richtete sich an:
Fach- und Führungskräfte von Unternehmen, Kreditinstituten und Investmentbanken aus den Bereichen:
– M&A
– Beteiligungen / Private Equity
– Akquisitionsfinanzierung
– Recht und Steuern
– Business Development
M&A-Berater
Steuer- und Rechtsexperten mit dem Schwerpunkt M&A / Private Equity
Investment-Professionals aus Private-Equity-Gesellschaften


Bücher zum Thema:
Christoph Schalast (Hg.):
Aktuelle Aspekte des M&A-Geschäftes (Jahrbuch 2011)
1. Auflage 2011, 518 Seiten,
ISBN 978-3-940913-36-4, 59,90 EUR

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.


Christoph Schalast / Sebastian Mertes:
Der Unternehmenskauf aus der Insolvenz
Chancen und Risiken
1. Auflage 2010, 106 Seiten,
ISBN 978-3-940913-17-3, 35,00 EUR

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Buchbestellung klicken Sie bitte hier.

 
Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069 / 154 008 680
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de