Public Management 2013

Innovative Konzepte für den öffentlichen Sektor

Konferenz am 18. Juni 2013 in der
Frankfurt School of Finance & Management

 
Gute öffentliche Infrastruktur –
Voraussetzung und Ergebnis eines gesunden Haushaltes

2013 ging die Public-Management-Konferenz erfolgreich ins fünfte Jahr. Wir freuen uns, dass unsere Konferenz seit ihrem Auftakt im Jahr 2009 zum festen Bestandteil in den Kalendern vieler Entscheidungsträger der Öffentlichen Hand geworden ist.

Zum einen diskutierten wir in diesem Jahr über aktuelle Herausforderungen und Entwicklungen im Öffentlichen Finanzmanagement. Zum anderen nahmen wir sowohl die Bedeutung der Öffentlichen Infrastruktur für die Lebensqualität als auch die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen und Kommunen in den Blick.

Beide Themenschwerpunkte der diesjährigen Konferenz bedingen sich gegenseitig: Gut ausgebildete Fachkräfte als auch Arbeitgeber und Investoren suchen Standorte mit gut ausgebauter Infrastruktur. Für den kostenintensiven Bau und den späteren Unterhalt müssen Kommunen langfristige Finanzierungen eingehen und die Risiken der Infrastrukturvorhaben tragen. Eine gute Finanzlage ist somit die Voraussetzung der öffentlichen Infrastruktur, die wiederum die finanzielle Basis der Kommune bedingt. Die Konferenz griff das Wechselspiel von Finanzmanagement und Infrastruktur an verschiedenen Beispielen auf und zeigte Handlungsspielräume und Fehlentwicklungen im Öffentlichen Sektor auf.

Die Public-Management-Konferenz ermöglichte auch im Jahr 2013 einen intensiven und offenen Wissens- und Erfahrungstransfer zwischen der öffentlichen Hand, der Privatwirtschaft, der Wissenschaft und der Zivilgesellschaft.


Impressionen von der Konferenz "Public Management 2013"
Slideshow anhalten
 


Das Konferenzprogramm der Fachkonferenz Public Management 2013 können Sie hier als PDF herunterladen:
Download PDF


Als Referenten wirkten u. a. mit:
Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Michael Boddenberg, Hessischer Minister für Bundesangelegenheiten und Bevollmächtigter des Landes beim Bund
Prof. Dr. Luise Hölscher, Staatssekretärin im Hessischen Ministerium der Finanzen
Dr. Helmut Müller, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden
Uwe Zimmermann, stellv. Hauptgeschäftsführer und Beigeordneter für Finanzen und Europapolitik, Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V.
Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch, Hessischer Datenschutzbeauftragter
Harald Riedel, Finanzreferent und Stadtkämmerer, Stadt Nürnberg


Public-Management-Programmbeirat:
Martin Bieberle, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung und Bürgerservice, Stadt Hanau
Franz-Reinhard Habbel, Sprecher, Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V.
Lars Martin Klieve, Stadtkämmerer, Stadt Essen
Sabine Kuhlmann, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, Verwaltung und Organisation, Universität Potsdam
Dr. Lutz Raettig, Sprecher des Präsidiums, Frankfurt Main Finance
Harald Riedel, Finanzreferent und Stadtkämmerer, Stadt Nürnberg


Diese Konferenz richtete sich an Repräsentanten der:
Landes- und Bundesministerien
Kommunen (Bürgermeister, Kämmerer, Dezernenten etc.)
Hochschulen
kommunalen Unternehmen und
der Privatwirtschaft (Banken, Bauunternehmen, Beratungsunternehmen, Betreiber, Investoren, Versicherungen)

   
Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069/ 154 008 605
E-Mail: lourenco@frankfurt-school-verlag.de