Private Banking und
Wealth Management

Marktentwicklung und strategische Erfolgsfaktoren

Fachkonferenz am 30. November 2011
in der Frankfurt School of Finance & Management






  Mehr zum Unternehmen 

 








 
Rückblick auf die
Konferenz 2010 in
Frankfurt am Main



Rückblick auf die
Konferenz 2009 in
Frankfurt am Main



Rückblick auf die
Konferenz 2007 in
Frankfurt am Main



Rückblick auf die
Konferenz 2007 in
Hamburg



Rückblick auf die
Konferenz 2006 in
Frankfurt am Main



 
 
Das Segment "Private Banking und Wealth Management" ist für Kreditinstitute aufgrund seiner Marktgröße und seiner Wachstumschancen weiterhin sehr attraktiv. Doch haben sich seine Rahmenbedingungen in den letzten Jahren fundamental verändert: Vertrauensverlust beim Kunden, Margenverfall bei erhöhtem Wettbewerb und zunehmende Regulierung bringen weitreichende Konsequenzen für die Anbieter mit sich. Letztlich summieren sich diese Entwicklungen zu einer grundlegenden Herausforderung für alle Finanzdienstleister, die in diesem Segment erfolgreich sein möchten: die Transformation des eigenen Geschäftsmodells, um profitabel zu bleiben, und – für den Private Banker selbst – die Neudefinition seiner Rolle dem Kunden gegenüber.

Die Konferenz "Private Banking und Wealth Management" möchte vor diesem Hintergrund strategische Optionen für Führungskräfte in Kreditinstituten aufzeigen. Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Wie wird sich der "Private-Wealth-Management-Markt" vor dem Hintergrund tendenziell immer unsicherer Anlageentscheidungen entwickeln? Wie kann Wachstum in diesem Segment künftig generiert werden? Welche strategischen Konsequenzen bringt der Margenverfall mit sich und wie lässt sich in diesem Zusammenhang die eigene Marke positionieren und ausbauen? Und nicht zuletzt: Wie sollte die Mitarbeiterqualifikation in diesem Geschäftsfeld gestaltet werden und welche Anforderungen ergeben sich hier aus Sicht der Bankenaufsicht?

Die Konferenz "Private Banking und Wealth Management" fand am 30. November 2011 bereits zum siebten Mal statt und hat sich seit der Auftaktkonferenz im Jahr 2006 zu einem der Leitkongresse dieses Themenfeldes entwickelt. Die Veranstaltung bot Führungskräften aus der Finanzbranche die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch mit renommierten Referenten und Konferenzteilnehmern auf hohem Niveau auszutauschen.


Impressionen zur Konferenz Private Banking und Wealth Management 2011
Slideshow anhalten


Vortrag zum Download:



Das Programm der Konferenz "Private Banking und Wealth Management" können Sie hier als PDF herunterladen.

Download PDF


An der Konferenz wirkten u.a. mit:
Joachim Häger, Vorsitzender der Geschäftsleitung Private Wealth Management Deutschland, Deutsche Bank AG
Jens Christian Hagel, Principal, McKinsey & Company
Axel Hörger, CEO Wealth Management und Vorsitzender des Vorstands, UBS Deutschland AG
Ingolf Jungmann, Vizepräsident und Geschäftsführer, Frankfurt School of Finance & Management
Horst Schmidt, Vorsitzender des Vorstandes, Bethmann Bank AG


Die Fachkonferenz richtete sich an:
Vorstände von Kreditinstituten
Fach- und Führungskräfte der Bereiche Private Banking, Wealth Management und Family Office
Financial Planner und Estate Planner
Vermögensberater/-verwalter


Aktuelle Literatur zum Thema:
Katrin Baedorf / Markus Rudolf (Hg.)
Private Banking
2., überarbeitete Auflage 2011
538 Seiten, gebunden, 49,90 EUR
ISBN 978-3-937519-71-5

Mehr zum Inhalt und Bestellmöglichkeit


 
Herbert Berger / Michael Legner (Hg.)
Anlageberatung im Privatkundengeschäft
1. Auflage 2011
428 Seiten, gebunden, 59,90 EUR
ISBN 978-3-940913-32-6

Mehr zum Inhalt und Bestellmöglichkeit
 


Kontakt zu uns:
Telefon Büro Frankfurt 069 / 154 008 686
E-Mail: info@frankfurt-school-verlag.de