Risiko Geldwäsche 2017

Prävention – Identifikation – Risikomanagement

Jubiläumskonferenz am 29. November 2017

in der Frankfurt School of Finance & Management


 















 

Certified Fraud Manager (CFM)
Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 

Certified Compliance Professional (CCP) Zertifikatsstudiengang der Frankfurt School


Nähere Informationen
 
 
 
 
Impressionen von der Konferenz Risiko Geldwäsche 2016
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2015
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2014
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2013
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2012
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2011
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2010
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2009
 
Impressionen von der Geldwäsche-Tagung 2008
 
 
 
 
Im Juni wurde das neue Geldwäschegesetz, mit verschärften Anforderungen an Compliance-Organisationen, beschlossen. Die Standards gegen Geldwäsche und Verhinderung der Terrorismusfinanzierung wurden deutlich angehoben. So sollen höhere Anforderungen an die Geschäftspartneridentifikation gestellt, die Transparenz erhöht und die Schwellenwerte für Bargeldgeschäfte gesenkt werden. Das Geldwäschegesetz legt bestimmten Berufsgruppen besondere Sorgfaltspflichten auf. Diese Pflichten gelten nicht nur in der Finanzbranche, sondern etwa auch für Industrieunternehmen. Die Konferenzteilnehmer erfuhren aus erster Hand welche Änderungen auf sie zukommen, welche Erfahrungswerte nach der Implementierung vorliegen und welche Anwendungsfelder für Cognitive Solutions (AI) im Bereich Financial Crime in Banken gegeben sind. Mit unseren Referenten wurde über die Weiterentwicklung, über neue Herausforderungen u.a. in Process Mining, Blockchain, Bitcoins und sich international in Financial Crime Compliance abzeichnende Trends diskutiert.

Die Teilnehmer nutzten wertvolle Tipps von Regierungs- und Aufsichtsbehörden, von Banken, der Wirtschaftsprüfung sowie Top-Managern aus der Praxis. Unsere Roundtables während der Konferenz gaben Gelegenheit in kleinen Fachkreisen spezielle und individuelle Themen zu diskutieren. Im Anschluss an die Konferenz luden wir im Rahmen eines Get-togethers ein die Gespräche zu vertiefen und sich mit unseren Referenten und im Kollegenkreis über die neuen Anforderungen, Strategien und Lösungsansätze auszutauschen.



Impressionen zur Konferenz "Risiko Geldwäsche 2017"
Slideshow anhalten


Login zum Download der Vorträge:


 
Das Programm der Konferenz
"Risiko Geldwäsche 2017"
können Sie hier als PDF herunterladen:
Download PDF

 
Zu den Fachreferenten gehörten u.a.:
Keynote: Dr. Judith Hermes, LL.M., Referatsleiterin, Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, Bundesministerium der Finanzen
Dr. Andreas Burger, Director, Promontory Financial Group, an IBM Company
Paul S. Dumitrescu, ehemals Leiter Compliance, Union Investment
Folkert Hahn, LL.M., Deputy Group AML- und Compliance Officer, Lufthansa AirPlus Servicekarten GmbH
Oliver Hainke, Managing Director | Deputy Global Head of Anti Financial Crime, Deutsche Bank AG
Andrea Hennemann, Leader Cognitive Solution Unit Banking & Watson FSS DACH IBM Cognitive Solution Unit
Lars-Heiko Kruse, Partner, Forensic Services, PricewaterhouseCoopers AG
Julian Lebherz, Manager, Service Line Forensic, Deloitte

Dr. Sebastian Lochen, Head of Awareness & Prevention, Compliance Officer, thyssenkrupp AG

Elizabeth McCaul, Managing Director and CEO Promontory Europe, Promontory Financial Group, an IBM Company
Carsten Oergel, Head Financial Crime, UBS Europe SE
Michael Peters, Partner Forensic und Experte für Anti-Financial Crime (AFC), Deloitte
Swen Scholtyssek, ehemals Head of Compliance EMEA Central, North and West Zones AIG Europe Ltd.
Dr. Sabine Scholz-Fröhling, Compliance, Geldwäschebeauftragte, Fidor Bank AG
Marcus Stolz, Financial Crime Compliance, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Matthias Täubner, Abteilungsdirektor Operative Compliance – COa 2, KfW Bankengruppe
Sylvia Trimborn-Ley, Head of Compliance,  Aareal Bank Group
Mark Vetter, Group Compliance, Business Advisory and Reviews, Commerzbank AG
Lukas Walangitang, Director Internal Audit EMEA, Mitsubishi Chemical Holdings Europe GmbH
Stefan Wieland, Chief Compliance Officer (CCO), Gruppen-Geldwäschebeauftragter für DACH, Griechenland und Irland, Opel Bank GmbH


Im Mittelpunkt der Konferenz standen u.a. folgende Themen:
Aktuelle regulatorische Entwicklungen im Bereich Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
Erfahrungswerte aus dem Geldwäschegesetz nach der Implementierung

KYC and regulatory as a full service | Continious Transaction Monitoring

Anwendungsfelder für Cognitive Solutions (AI) im Bereich Financial Crime in Banken
Blockchain & Bitcoins - Risiko in der Geldwäscheprävention
Process Mining im Bereich Geldwäscheprävention
International Trends in Financial Crime Compliance
Praxisvortrag aus dem Industriesektor

     
Die Veranstaltung richtete sich an:
Geldwäschebeauftrage und Vertreter aller sonstigen Verpflichteten

Fach- und Führungskräfte der Abteilungen:
Recht, Compliance,
Betrugsbekämpfung und -prävention, Steuern, Personal, Revision, Zahlungsverkehr, Rechnungswesen, Auslandsgeschäft, Vertrieb, Interne Revision und Risikomanagement


 
Literatur zum Thema:
Doris Wohlschlägl-Aschberger (Hg.)
Geldwäscheprävention - Recht, Produkte, Branchen
1. Auflage 2018
638 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-95647-092-9

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.


 
Julia Bakaus / Lars-Heiko Kruse (Hg.)
Die "Zentrale Stelle" in Kreditinstituten
Aufbauorganisation, Richtlinienkonzept, Pflichten
1. Auflage 2017
Ca. 500 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-95647-109-4

Das Buch erscheint Mitte 2017 und kann bereits vorbestellt werden.

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.


 
Hans-Willi Jackmuth / Christian de Lamboy / Peter Zawilla (Hg.)
Fraud Management in Kreditinstituten
Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung
1. Auflage 2013
762 Seiten, gebunden, 79,90 EUR
ISBN 978-3-940913-45-6

Zum Inhaltsverzeichnis und zur Bestellung klicken Sie bitte hier.
 


Zertifikatsstudiengang "Certified Compliance Professional (CCP)"
Die Frankfurt School of Finance & Management hat in Zusammenarbeit mit den Unternehmen aller Sektoren, Wirtschaftsprüfern und den Aufsichtsbehörden einen Zertifikatsstudiengang entwickelt, der einen Standard für die Compliance-Ausbildung in Deutschland setzt. Er richtet sich an Mitarbeiter in Compliance-Abteilungen sowie Geldwäschebeauftragte oder auch Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer mit den jeweiligen Schwerpunkten.

Details zu Kursinhalten sowie Terminen unter: www.frankfurt-school.de/ccp


 
Ihr Kontakt zu uns:
Organisation:
Frau Jana Psenicka, Telefon 069/154008-687, info@frankfurt-school-verlag.de
Inhalt:
Frau Meryem Tas, tas@frankfurt-school-verlag.de